www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Jazz CDs, wenn Du Dich für neuen Jazz interessierst, höre mal hinein in das Web Radio, das immer am Montag ab 23 Uhr zwei Stunden lang die neuesten besten Tracks vorstellt.

Übersicht

Neue Jazz CDs

Web Radio

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

 

 

 

DON KURDELIUS AND THE MINDLESS ORCHESTRA “SMILE”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Don Kurdelius - Smile

Tracklisting:

01.  AgainAgain
02.  Thru The Middle
03.  Smile
04.  Where The Money Is
05.  Lucky In Love
06.  All My Sources
07.  Let Me Sway
08.  My Game
09.  Keep Going
10.  Let Me Sway (Live Version)
11.  Thru The Middle (Live Version)

Label: Tief Ton Records

JAZZ ROCK FUSION

Für Fans von:  Larry Coryell - Chicago Transit Authority - Brand X

DEUTSCHLAND

Ulkig, wie ähnlich sich doch manche Cover-Artworks sind, wenn man sich in seiner Kollektion umsieht. „Smile“ von DON KURDELIUS AND THE MINDLESS ORCHESTRA erinnert mich das Cover eines Albums (“Chaal Baby”) von „Red Baraat“ und könnte durchaus in der (noch nicht vorhandenen) Rubrik stehen „Bei der Geburt getrennt“, die sich bisher immer nur auf lebende (und manchmal fiktive) Personen bezog. Die Musik des ersten Tracks bewegt sich erstaunlicherweise in ähnlichen Sphären wie die der New Yorker Multikulti-Truppe. Saxophon, ein rockiges Gemisch aus Marching-New-Orleans-Blues-Funk-Pop-Rock, guter (auch mehrstimmiger) Gesang und 11 Songs, die nach und nach immer mehr Feinheiten offenbaren, die sich dem Zuhörer beim ersten Hörgang nicht allesamt erschließen, weil man sich (wie so oft) zunächst einmal auf das Gesamt“bild“ fokussiert. Ein funky Slap-Bass eröffnet „Thru The Middle“, konträr dazu setzen die Bläser Spannungspunkte – wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich behaupten, die RHCP haben ein neues Stück in der Umlaufbahn. Tanzbar – Groovy – Spaßfaktor ganz oben! Und Leadvokalist Tim Rehwinkel mit ganz starkem Vortrag.

„Where The Money“ klingt im schönsten „70s-Blaxploitation-Super-Funk“-Ambiente – erstklassiges Perkussionsgewitter von Schlagzeuger Florian Schaube und Leadgitarrist Stephan Niedenführ spielt einen Wahnsinnsolo, der mich an die kultigen fusion-jazz-rockigen Ergüsse von Larry Coryell in dessen Anfangstagen erinnert. „Lucky In Love“ ist ein relaxter jazziger Slow Blues, in dem Niedenführ mir mein „james-blood“sches mixolydisches Deja Vu beschert und je länger der Song fortschreitet, desto lieber möchte ich ihn in der „Blood, Sweat & Tears“, Reinkarnationsschublade einordnen. Auch bei einigen weiteren Stücken erkenne ich Berührungspunkte mit der Musikhistorie: Bei „My Game“ denke ich an die funk-rockigen Lieder von „Lenny Kravitz“, das furiose Crescendo dagegen driftet ab in Richtung 70er Jahre „Grand Funk Railroad“-Orgien. Weitere Anspieltipps: Das lounge-jazzige „Keep Going“ und am Ende die Live-Version von „Thru The Middle“.

Musikalisch bewegen sich DON KURDELIUS & Co auf höchstem Niveau, lediglich auf die beiden Balladen „Let Me Sway“ und „Smile“ hätte ich gut & gerne verzichten können. Die erstklassige Produktion braucht den Vergleich mit internationalen Veröffentlichungen nicht scheuen. Produktionsnotizen und Fotos der Bandmitglieder gibt es im 8seitigen CD-Booklet, nur wie der knuddelige Wuffy auf dem Cover heißt, steht dort leider nicht! Vielleicht ist das aber auch der Produzent, dessen Namen die Gruppe als Künstlerpseudonym übernommen hat?

VÖ: 01.06.18

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://www.donkurdelius.de/https://soundcloud.com/stephan-niedenfuehr

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Kollektion

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx