www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Jazz CDs, wenn Du Dich für neuen Jazz interessierst, höre mal hinein in das Web Radio, das immer am Montag ab 23 Uhr zwei Stunden lang die neuesten besten Tracks vorstellt.

Übersicht

Neue Jazz CDs

Web Radio

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

 

 

 

CINDY BRADLEY “THE LITTLE THINGS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Cindy Bradley - The Little Things

Tracklisting:

01.  Wind Chill Factor
02.  Stockholm Summer
03.  I’m All Ears
04.  Snack Grouch
05.  Grey Area
06.  Surrender
07.  Exhale
08.  The Little Things
09.  Sonny’s Home
10.  Reminisce

Label: Trippin ‘n Rhythm
Web: www.cutmoreentertainment.com

SMOOTH JAZZ

Für Fans von:  Tom Scott - Kaori Kobayashi - Jeanette Harris

USA (NEW YORK)

Ende der 90er bis Mitte der 00er gab es einen regelrechten Boom, was die auf einem Saxophon herumtrötenden Newcomer-Mädels betraf. Von der niederländischen Candy Dulfer inspiriert machten sich u. a. Jeanette Harris, die Japanerin Kaori Kobayashi und viele andere auf, die Ohrmuschis der Musikfans zu betören und um sich einen Weg in die heimische Kollektion zu bahnen. Trompetende Frauen waren eher seltener, aber es gab auch da ein paar wirklich gute Musikerinnen, die es locker mit so manchem männlichen Kollegen aufnehmen konnten. Eine davon ist die New Yorkerin CINDY LYNN BRADLEY, die ihr erstes Album 2007 veröffentlicht hat und jetzt mit ihrem jüngsten Opus – dem sechsten in der Summe – versucht, ein Bein auf die immer noch männderdominierte Wiese zu bekommen. „The Little Things“ bewegt sich wie auch die Vorgänger im Bereich „Smooth Jazz“ und alleine schon dieser Begriff dürfte dafür sorgen, dass sich bei so manchem eingefleischten Jazzer die Nackenhaare sträuben. Anyway – der Auftakt „Wind Chill Factor“ beginnt mit einer frühlingsfrischen Soul-Funk-Brise, die Spaß macht und gute Laune verursacht. Die Musikerin spaziert charmant durch das Instrumental, wirft gekonnt den einen oder anderen Fill ins Rhythmusgefüge und lässt sich zunächst einmal nicht dazu hinreißen, zu sehr solistisch zu brillieren. Für den feinen „Blaxploitation“-Teppich sorgen TOP Musiker wie der Gitarrist Freddie Fox, Bassist Mel Brown und vor allem Produzent und Keyboarder Michael Broening. Auch der „Stockholm Summer“ schwebt durch eine relaxt groovende Lounge-Wolke, während „I’m All Ears“ die auf Hochglanz polierte Disco-Funk-Komponente betont. Toll auch die niveauvollen kurzen Soli von Chefin Bradley und Skinny Hightower am Vibraphon. Die auch als Grundschullehrerin praktizierende Musikerin beherrscht auch die leisen Töne, zu hören im gefühlvoll zelebrierten „Surrender“ und in „Snack Crouch“, in dem Gitarrist Fox ein paar superfeine „Wes Montgomery“-Licks einwirft. Fazit: Super modern produziert – „The Little Things“ ist eines der besten Smooth Jazz Lounge Alben seit langer, langer Zeit.

VÖ: 31.05.19

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  https://cindybradley.com/  & https://youtu.be/z74bdpeiJTg 

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Kollektion

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx